Entlastung für pflegende Angehörige durch den Kasteler Krankenhaus-Verein (KKV)

Frau Maria M. freute sich bereits bei der Geburt ihrer Urenkelin, deren Erstkommunion mit der ganzen Familie zu feiern. Jetzt steht der große Tag vor der Tür. Maria M. erzählt: „Ich habe mich so lange auf dieses Fest gefreut. Wie gerne würde ich dabei sein! Aber was mache ich in dieser Zeit mit meinem pflegebedürftigen Mann?“

So oder ähnlich geht es vielen Menschen, die einen Angehörigen versorgen, der pflegebedürftig und rund um die Uhr auf Pflege und Betreuung angewiesen ist. Oft ist der gesamte Alltag der Angehörigen auf die Bedürfnisse und Wünsche des Pflegebedürftigen ausgerichtet. Ängste entstehen, dass in der eigenen Abwesenheit dem anderen etwas passieren könnte, dass man dem geliebten Menschen nicht die benötigte Hilfe zukommen lässt. Je länger die Pflegesituation andauert, umso weniger Freiräume gestehen pflegende Angehörige sich selber zu. Eigene Hobbies werden aufgegeben, Kontakte und Treffen mit Freunden werden vernachlässigt oder finden kaum noch statt.

Für die Angehörigen ist jedoch enorm wichtig, dass sie frühzeitig lernen für sich selbst zu sorgen und Angebote der Unterstützung und Entlastung annehmen. Auch Angehörige brauchen Zeiten, an denen Sie unbeschwert Kraft tanken und ihre Beziehungen zu anderen pflegen können. Damit dies möglich ist, ist eine gute und sichere Betreuung des Pflegebedürftigen erforderlich.

Der Kasteler Krankenhaus-Verein (Korporation) bietet innerhalb seines Einsatzgebietes stundenweise Verhinderungspflege im Haushalt der pflegebedürftigen Menschen an. In einem Erstgespräch wird in einer vertrauensvollen Atmosphäre auf die Wünsche und Ängste des Pflegebedürftigen und seiner Angehörigen eingegangen. Für Menschen mit Demenz stehen im Kasteler Krankenhaus-Verein besonders geschulte Personen für die Verhinderungspflege zur Verfügung. Der Einsatz der Betreuungskräfte kann durch weitere Leistungen des hauseigenen ambulanten Pflegedienstes ergänzt werden. Sind die gewünschten Leistungen und der zeitliche Umfang der Verhinderungspflege festgelegt, wird ein individuelles Angebot erstellt. Für jeden Pflegebedürftigen, der länger als sechs Monate pflegebedürftig ist, übernimmt die Pflegeversicherung die Kosten bis zur Höhe von 1.612 EUR im Jahr. Der Kasteler Krankenhaus-Verein hilft gerne bei der Antragstellung.

Frau Maria M. hat es gewagt und Verhinderungspflege durch den Kasteler Krankenhaus-Verein in Anspruch genommen. Sie konnte an dem Familienfest teilnehmen und die Beziehung zu ihren Kindern, Enkeln und Urenkeln feiern. Frau M. gesteht, dass sie während des Fests doch etwas unruhig war, weil sie schon so lange nicht mehr für mehrere Stunden von ihrem Mann getrennt war. Lachend fügt sie hinzu: „Die Sorgen waren völlig unbegründet. Mein Mann ist hervorragend versorgt worden. Das nächste Mal werde ich solch eine freie Zeit noch intensiver genießen!“

Wenn Sie auch an einem familiären Festtag teilnehmen, ein geliebtes Hobby wieder aufnehmen oder eine kleine Auszeit im Alltag genießen möchten, können Sie sich gerne für weiter Informationen an uns wenden: Kasteler Krankenhaus-Verein (Korporation), Kloberstraße 2, 55252 Mainz-Kastel, Tel: 06134-29869-0   www.kkv-pflege.de