Betrügerinnen verwenden Namen des Kasteler Krankenhaus-Verein (KKV)

Derzeit sind im gesamten Gebiet von AKK (Amöneburg, Kastel und Kostheim) aber auch in Ginsheim-Gustavsburg 2 – 3 Frauen in betrügerischer Absicht unterwegs die angeben, im Namen des KKV tätig zu sein, um bei älteren Menschen Hilfsleistungen wie z.B. Einkaufen gehen oder auch Reinigungsarbeiten in deren häuslichen Umgebung durchzuführen. Dafür verlangen sie auch direkt eine Bezahlung. Der Kasteler Krankenhaus-Verein weist alle Menschen in AKK aber auch in Ginsheim-Gustavsburg darauf hin, dass keine Personen vom KKV beauftragt sind, im Rahmen von Hausbesuchen Dienstleistungen anzubieten! Soweit Hilfsleistungen benötigt werden, können diese mit dem KKV direkt besprochen und schriftlich vereinbart werden. Dazu gehört u.a. auch ein kostenloses Erstgespräch vor Ort und bei Annahme der Hilfsleistungen eine monatliche Rechnung, die entweder über die Pflegeversicherung direkt abgerechnet wird oder durch Überweisung des Privatzahlers erfolgt. Telefon für Hilfen im Haushalt des KKV: 06134-29869-14 / 15. Soweit die vorgenannten Frauen weiter  in Erscheinung treten sollten, verweigern Sie den Zutritt zu Ihrer Wohnung. Vor allen Dingen aber prägen Sie sich die Frauen ein und rufen Sie sofort die nächste Polizeidienststelle – in Kastel Telef. 0611-3452240 an. Dort sind bereits mehrere Anzeigen aufgegeben worden.